Warum Straßen­wärter?

Den Beruf des Straßen­wärters gibt es schon seit dem 18. Jahrhundert. Auch damals sorgten die Straßen­wärter*innen für gut befahrbare Chausseen und Straßen. Heutzutage gibt es ca. 30.000 Straßen­wärter*innen in Deutschland - bis zu 32 werden jedes Jahr in Brandenburg ausgebildet. Werde Teil unseres Teams und erlerne einen abwechs­lungs­reichen Traditi­onsberuf!

DEINE AUFGABEN

Du sicherst den Verkehr.

Du führst den Winter­dienst durch.

Du arbeitest im Rahmen des Umwelt­schutzes.

Du pflegst
 Grünflächen und kümmerst dich 
um Rastanlagen.

Jede Menge

Vorteile

Öffent­licher Dienst

Wir sind ein sicherer Arbeitgeber, bezahlen nach Tarif und bieten viele indivi­duelle Fortbildungs- und Entwick­lungs­mög­lich­keiten.

Zu Hause in Brandenburg

Uns gibt es überall in Brandenburg. Einen Platz in
 unserem Team gibt es daher auch in deiner Nähe.

Betriebliche Gesund­heits­vorsorge

Wir haben nicht nur deine Ausbildung sondern auch deine Gesundheit im Blick.

Famili­en­freundliche Einsatz­zeiten

Work-Life-Balance wird bei uns gelebt, damit Du genug Zeit für Deine Liebsten hast.

SCHWER­PUNKTE DER

AUSBILDUNG

Straßenwärter-Azubis bei der Arbeit

IN DER AUSBILDUNG WERDEN DIR GRUNDKENNTNISSE AUF FOLGENDEN GEBIETEN VERMITTELT:

  • Mauern
  • Fliesenbau
  • Trockenbau
  • Rohrleitungs- und Tiefbau
  • Holzbau
  • Beton- und Straßenbau
KOMZET Cottbus
Straßenwärter bei der Baumfällung

ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Die Ausbildung beginnt jährlich zum 01. August.

1. Ausbil­dungsjahr

23 Wochen ausbildende Meisterei
13 Wochen Berufsschule im Oberstufenzentrum
 Havelland in Friesack
16 Wochen Ausbildung im Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus

2. Ausbil­dungsjahr

28 Wochen ausbildende Meisterei
13 Wochen Berufsschule im Oberstufenzentrum
 Havelland in Friesack
11 Wochen Ausbildung im Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus

3. Ausbil­dungsjahr

28 Wochen ausbildende Meisterei
13 Wochen Berufsschule im Oberstufenzentrum Havelland in Friesack
11 Wochen Ausbildung im Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus

WAS WIR DIR BIETEN

  • Erwerb des PKW-Führerscheins
  • Erwerb des LKW-Führerscheins (Klasse C und CE)
  • Berechtigung zum Führen von Radladern und Motorkettensägen
  • 30 Tage Urlaub
  • vermögenswirksame Leistungen
  • Jahressonderzahlung in Höhe von 95 % v. H.
 des Gehaltes
  • Abschlussprämie in Höhe von 400€
  • betriebliche Altersversorgung nach Ausbildungs-Tarifvertrag
  • RSA*-Zertifikat (* Richtlinien für Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen)
  • teilw. Übernahme von Fahrtkosten (z. T. auch Verpflegungskosten)

EINSTEL­LUNGS­VOR­AUS­SET­ZUNGEN

Für eine erfolg­reiche Bewerbung musst Du folgende Voraus­set­zungen erfüllen:

  • Abschluss der 10. Klasse mit mindestens befriedigenden Leistungen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich
  • handwerkliches Geschick und technisches Interesse
  • körperliche Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Bewerbungszeitraum jeweils von September bis November des Vorjahres
  • Ausbildungsstart: jährlich zum 01. August

BEWERBUNGSCHECK

Checkliste zu Deiner Bewerbung

Deine Bewerbungs­un­terlagen müssen folgende Dinge enthalten:

  • ein Anschreiben
  • Kopien der letzten beiden Zeugnisse
  • gesundheitliche Eignungsbescheinigung gemäß § 32 Abs. 1 Jugendarbeitsschutzgesetz

Komm' in die Spur und bewirb dich bei uns!

Wir haben dein Interesse geweckt und du bist motiviert ein Teil unseres Teams zu werden? Du kannst dich bei uns per Post oder ganz einfach per E-Mail bewerben.

E-Mail an uns

oder an folgende Anschrift:
Landes­betrieb Straßenwesen Brandenburg
Abt. Personal und Recht, Lindenallee 51, 15366 Hoppegarten

Blick hinter die Kulissen

Wie finden unsere Auszubil­denden
 Ihren Job? Wir haben nachgefragt.

Video ansehen

Du hast Fragen?

Du bist dir nicht ganz sicher und hast noch zu viele Fragen im Kopf? Kein Problem! Unsere Mitarbei­te­rinnen und Mitarbeiter stehen dir gern zur Seite und beantworten dir deine Fragen unter ausbildung-ls@ls.brandenburg.de

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewähr­leisten.
Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstel­lungen optionale Dienste (wie z.B.
Google Maps) zur Verbes­serung des Nutzungs­er­leb­nisses sowie Cookies für statis­tische
Zwecke akzeptieren.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.